Stellungnahme der KEB Deutschland zur Corona-Krise

KEB Deutschland fordert Rettungsschirm für Erwachsenenbildung

Aufgrund der Ausbreitung der Corona-Pandemie fallen derzeit sehr viele Angebote der katholischen Erwachsenenbildung aus, auch wenn die Verantwortlichen mit Hochdruck vielerorts an der Digitalisierung von Angeboten arbeiten. Das Wegbrechen dieser Veranstaltungen bedroht viele Träger der katholischen Erwachsenenbildung in ihrer Existenz und es muss befürchtet werden, dass Einrichtungen die Krise nicht überstehen.

In den kommenden Wochen und Monaten muss den Trägern der katholischen Erwachsenenbildung schnell und unbürokratisch geholfen werden, damit die Seminare, Kurse und Veranstaltungen im Bereich kultureller, ökologischer, politischer, personenbezogener und religiöser Bildung auch in Zukunft stattfinden können.

Die gesamte Stellungnahme der KEB Deutschland mit den detaillierten Forderungen steht Ihnen zum Download bereit, weiterführende Informationen zu Risiken und Chancen der Corona-Krise finden Sie auch auf der Homepage der KEB Deutschland.

 


 

Weiterführende Informationen und Hinweise finden Sie auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts, des Bundesministeriums für Gesundheit und des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege sowie im Mitgliederbereich.